LOGLAN media Logo in weiß

für FUJIFILM

Ein eigener Messestand ist meistens teuer. Gerade bei kleineren Produkten, die keine großen Ausstellungsstücke brauchen und auch sonst eher im Gespräch mit dem Besucher erklärt sind, lohnt sich der große Stand nicht. Für FUJIFILM entwickelte LOGLAN media deshalb eine kleine, flexible Lösung – einen mobilen Messestand. Der kommt bei Nischenprodukten für die Industrie zum Einsatz.

Mit LOGLAN media
zum Ziel:

Messestand für kleinere Events

Der mobile Messestand hat alles, was der Präsentierende braucht: einen Stehtisch für Gespräche und einen integrierten Monitor für Präsentationen. Seine Flyer oder weitere Materialien kann er auf dem Tisch abstellen. Fertig! Der mobile Messestand kann auch auf kleinsten Flächen stehen und ist schnell auf- und abgebaut. 

Fujifilm 3D Messestand
Fujifilm mobiler Messestand

    Erster Testlauf: Aufbau in den Agenturräumen

    Zur Präsentation des mobilen Messestandes lädt die Agentur in die eigenen Räumlichkeiten ein: Im eigenen Lager wird die erste Version des Standes aufgebaut und von allen Seiten begutachtet. Kleinere Korrekturen können jetzt noch umgesetzt werden. Wichtig: Die nächste kleine Messe ist schon terminiert. Bis dahin muss der mobile Messestand fertig sein. Tatsächlich ist das Projekt jedoch schnell umgesetzt – und Fujifilm ist bereit für den Messeauftritt. 

    Fazit: Flexibel unterwegs mit dem mobilen Messestand

    Egal wo die Messe stattfindet, der mobile Messestand für FUJIFILM lässt sich schnell und einfach transportieren, auf- und abbauen. So kann ein Produkt selbst auf kleinstem Raum ansprechend und modern präsentiert werden. Und der Messeauftritt lohnt sich auch für ein ausgewähltes Publikum.

    Bonus-Punkte für Nachhaltigkeit

    Ein weiterer Vorteil liegt in der Zusammensetzung des Standes: Die einzelnen Panele der Rückwand lassen sich einfach thematisch austauschen, so dass der mobile Messestand mehrfach und auch für unterschiedliche Produkte verwendet werden kann. Das macht ihn zudem deutlich nachhaltiger als seine großen Brüder, die nach einer Messe oft schon unbrauchbar sind.